Ihre digitale Idee… wir helfen bei der Weiterentwicklung

Haben Sie eine gute Idee wie Sie Ihr Geschäft, Ihre Prozesse oder Ihre Organisation in der digitalisierten Welt weiterentwickeln können? Wir helfen Ihnen die Idee zu konkretisieren und unterstützen Sie bei der Umsetzung.

Hediger & Uhde GmbH ist ein unabhängiges Beratungsunternehmen und wurde von Stefan Hediger und Simon Uhde im Sommer 2019 gegründet. Wir verfügen über sehr grosse Erfahrungen in der Realisierung von einer Idee bis zum Rollout.

Zusammen haben wir, Simon Uhde als CTO und Stefan Hediger als CIO, das Mobile Payment System TWINT von Grund auf technisch aufgebaut und kontinuierlich weiterentwickelt. Parallel wurde die ganze IT Organisation mit verschiedenen Sourcing Partnern (Near-/Offshore) aufgebaut, die Migration der gesamten Systeminfrastruktur in die Cloud oder ein Identity- und Access Management Systems eingeführt, um die Anforderungen der FINMA und Partnerbanken zu erfüllen. Denn Digitalisierung bedeutet nicht nur die Umsetzung von Ideen, sondern auch die Bereitstellung der notwendigen Organisation und Infrastruktur.

Dank unserer Erfahrung und Know-how können wir Sie bei allen Themen rund um die digitale Transformation, organisatorisch, fachlich und technisch perfekt unterstützen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktanfrage und ein erstes unverbindliches Gespräch.

Dienstleistungen

Digitalisierung hat verschiedene Facetten und auch unser Dienstleistungspaket umfasst verschiedene Angebote. Sie als Kunde können frei entscheiden, wie weit und in welchen Bereichen wir Sie unterstützen dürfen. Wir verfügen über das technische Wissen und den gesamtheitlichen Blick um den ganzen Prozess zu betrachten und auch Themen wie Markteinführung und Weiterentwicklung mit einzubeziehen.

Im Rahmen eines Workshops oder auch einem längeren Mandat helfen wir Ihnen Ihre Ideen zu konkretisieren, hinterfragen und finalisieren.

Idee entwickeln

Wie die Software, muss auch eine digitale Geschäftsidee zuerst entwickelt werden.
Ist die Idee zu disruptiv oder zu konservativ? Wird bloss ein bestehender Prozess digital abgebildet oder macht Ihr Unternehmen einen grossen Schritt in die nachhaltige Digitalisierung? Kann die Idee technisch und auch vom Prozess her skalieren oder reicht ein erster PoC? Wie ist der Business Case gerechnet und welche Risiken gilt es zu beachten?

Wir helfen Ihnen diese Fragen zu beantworten und so die Idee auch wirklich zu konkretisieren und finalisieren.

 

Technische Analyse

Bereits während der Entwicklung der Idee und als Vorbereitung für die Umsetzung gilt es die Idee technisch vertieft zu analysieren. Wir skizzieren eine mögliche Zielarchitektur und prüfen mit Ihren Spezialisten eine Integration in die bestehende Systemlandschaft. 

Betrifft die Idee kritische Applikationen sind eine vertiefte Prüfung der Sicherheitsanforderungen wie auch Risikoanalyse notwendig. 

Die technische Analyse hilft den Business Case zu finalisieren und mögliche Konsequenzen und Optionen aufzuzeigen und schafft eine solide Entscheidungsgrundlage.

Begleitung der Umsetzung

Als flexibles, unabhängiges Beratungsunternehmen helfen wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Partner und beim Aufsetzen des Projektes. Wir coachen und unterstützen das Projektteam verstehen uns als Brückenbauer zur Initialisierung von Partnerschaften.

Da wir Ihre Geschäftsidee mitentwickelt und verstanden haben, stellen wir sicher, dass die Umsetzung stark startet und die Idee von allen Umsetzungspartnern verstanden und getragen wird.

Falls gewünscht, übernehmen wir auch Verantwortung bei der Umsetzung als Programm Manager oder nehmen Einsitz im Steuerungsausschuss. So schaffen wir die Basis, damit Ihre Idee erfolgreich umgesetzt wird und die Ziele erreicht werden.

Blog

Eine Vision für den Zahlungsverkehr in der Schweiz

Eine Vision für den Zahlungsverkehr in der Schweiz

PayPal, Mastercard, Libra und weitere Technologiefirmen arbeiten an der Revolution und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Wirkung auch in der Schweiz spürbar ist.

Der Finanzplatz Schweiz ist nun gefordert und er muss unter der Führung der Schweizer Nationalbank eine Vision entwickeln und umsetzen.

IT Resilience –Prinzip Hoffnung reicht nicht!

IT Resilience –Prinzip Hoffnung reicht nicht!

Das Management fokussiert sich auf die Digitalisierung: die IT Resilience geht dabei aber vergessen. Mit zunehmender Digitalisierung der Geschäftsprozesse wird aber die Verfügbarkeit und Stabilität der IT Systeme der entscheidende Erfolgsfaktor

Über uns

Stefan Hediger
Senior Consultant & Partner

stefan.hediger@hediger-uhde.ch
+41 79 322 74 38

  • Unterstützung in allen Themen des IT-Management und der digitalen Transformation

  • Ausarbeitung oder Weiterentwicklung von IT-Strategien

  • Beratung bei Fragen zu Near- und Offshoring

  • Organisationsentwicklung und Coaching des IT-Managements

Werdegang Stefan Hediger

Geboren bin ich 1961 in Bern.
Nach obligater Schulzeit und beruflichem Einstieg mit einer Lehre bei der schweizerischen Post im Jahre 1978 konnte ich diverse Rollen und Funktionen im Postbetrieb und der Verwaltung der Kreispostdirektion Bern übernehmen.

Von 1993 bis 1998 arbeitete ich an der Umsetzung Briefkonzept 2000. Das Projekt hatte das Ziel die Briefpostsortierung zu automatisieren. Nach Abschluss des Projektes, wechselte ich zur Informatik Post und studierte berufsbegleitend an der Fachhochschule Bern Wirtschaftsinformatik. Es folgten diverse Weiterbildungen in den Bereichen Projektmanagement u. System- und Netzwerktechnik.

1998 wechselte ich im Rahmen der Einführung von Yellownet (heute bekannt als e-Finance) zu PostFinance und übernahm die Leitung des Kundensupportes für die elektronischen Dienstleistungen von PostFinance.

Im Jahr 2000 übernahm ich die Domänenleitung des System-Engineerings Kartengeld und im Jahr 2001 wurde ich zum Abteilungsleiter der Systeminfrastruktur befördert. Ab 2006 übernahm ich zusätzlich die Verantwortung für das IT Service Management.

Im Jahr 2009 wurde ich zum Abteilungsleiter IT Zahlungsverkehr ernannt. Verbunden mit der neuen Rolle war der Auftrag das zukünftige Kernsystem für den Zahlungsverkehr (zentrale Kontoführung und Zahlungsabwicklung von PostFinance) zu evaluieren.

Im Jahr 2012 schloss ich den Master in Advanced Management in Unternehmensführung (SKU) ab.

Im Jahre 2013 übernahm ich die Verantwortung als Geschäftsleiter und Business Unit Leiter der AdNovum Informatik AG in Bern. Bei AdNovum führte ich die Business Unit TWINT, welche die Entwicklung und den Betrieb des Mobile Payment Systems TWINT verantwortete.

Im Februar 2017 wechselte ich dann als Chief Information Officer und Mitglied der Geschäftsleitung zu TWINT AG, wo ich die Gesamtverantwortung für die Informatik übernahm.

Simon Uhde
Senior Consultant & Partner

simon.uhde@hediger-uhde.ch
+41 79 469 13 29

  • Enterprise Architektur

  • Entwicklung von technischen Lösungsskizzen

  • Finanzsysteme und Zahlungsverkehr

  • Mobile Technologie

  • Security

Werdegang Simon Uhde

Geboren 1980 in Meiringen. Nach Abschluss der Lehre als Informatiker sowie Studium an der FH Biel mit Abschluss als Dipl. Ing. FH, konnte ich ab Herbst 2000 meine ersten Erfahrungen als Software-Entwickler bei PostFinance sammeln. Mit der aktiven Begleitung bei der Wandlung von yellownet zu E-Finance und dem Aufbau eines sicheren Access Managements bin ich in der Welt der Finanzindustrie und der kritischen Softwaresysteme angekommen.

2007 wechselte ich zu AdNovum Informatik AG und konnte meine Erfahrungen im Bereich Security und Access Management weiter vertiefen. In der Rolle als Senior Software Engineer konnte ich mehrere Kunden beim Aufbau und der Weiterentwicklung ihrer Authentifizierungs- und Autorisierungsinfrastruktur beraten und aktiv mitentwickeln.

Ab 2010 übernahm ich bei AdNovum die Rolle als technischer Projektleiter und Software Architekt für eines der wichtigsten Kundenprojekte. Neben der konstanten Weiterentwicklung aufgrund von Business- und regulatorischen Anforderungen, musste eines der grössten Personenregister der Schweiz von einem Hostsystem auf eine State of the Art Plattform migriert werden. Parallel dazu musste die Architektur des Systems weiterentwickelt werden, um Prozesse im Asylwesen digitalisiert abwickeln zu können.

Ab Sommer 2014 konnte ich in der Rolle als Enterprise Architekt zusammen mit Thierry Kneissler und seinem Team ein neuartiges Mobile Payment System von Grund auf neu entwickeln. In kürzester Zeit wurden die Grundlagen für das TWINT System erarbeitet und auf dieser Basis konnten erste Grosskunden gewonnen werden. Im April 2015 übernahm ich die gesamte technische Verantwortung des TWINT Systems in der Rolle als CTO direkt bei der TWINT AG. Nach dem Go-Live 12 Monate nach Start stand im Sommer 2016 mit der Fusion von TWINT und Paymit bereits die nächste Herausforderung an. Innerhalb kürzester Zeit konnten wir das System technisch wie auch organisatorisch in ein 4-Parteiensystem umbauen und im Frühling 2017 mit dem neuen System und allen Schweizer Grossbanken als Partner live gehen. Dies war die Grundlage für die rasante Weiterentwicklung und das starke Wachstum des führenden Schweizer Mobile Payment Systems.

Kontakt

Hediger & Uhde GmbH
Bubenbergplatz 9
CH-3011 Bern

Telefon: +41 31 379 19 18
Mail: info@hediger-uhde.ch

UID: CHE-286.463.168
MWST-Nr: CHE-286.463.168